Aktuell

Aktuelle Informationen für Sie!

Sie sind hier: Aktuell

Aktuell

 

Juni 2016

Smart-Home-Produkt des Jahres: Telenot-Alarmanlage

Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH / Haste AktuellDeutschlands beste Alarmanlage, die compact easy von Telenot, trägt ab sofort einen weiteren Titel: Sie ist Smart-Home-Produkt des Jahres 2016. Elektroinstallateure, Architekten und Planer wählten sie beim Wettbewerb des renommierten Fachmagazins elektrobörse smarthouse in der Kategorie Gebäudetechnik auf Platz eins. Die compact easy ist nicht nur ein Meilenstein für zuverlässigen elektronischen Gebäudeschutz. Sie übernimmt zudem gleich noch umfangreiche Smart-Home-Funktionen.

Vorreiter in Sachen Smart Home
Eine besondere Rolle spielt die compact easy beim Zusammenspiel der Themen Smart Home und Security. Ein reines Smart-Home-System erfüllt nicht annähernd die hohen Anforderungen, die hinsichtlich der Zuverlässigkeit an eine Alarmanlage und deren Komponenten gestellt werden. Die Zuverlässigkeit jedoch ist entscheidend, denn immerhin geht es beim Thema Sicherheit um den Schutz von Leben und Sachwerten und das 365 Tage rund um die Uhr.

Weitere Informatione zur Alarmanlage compact easy von Telenot erhalten Sie hier:

Alarmanlage compact easy

 

Mai 2016

Das neue KfW-Förderprogramm: Einbruchsschutz

Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH / Haste AktuellAb sofort können private Eigentümer und Mieter Zuschüsse zur Sicherung gegen Wohnungs- und Hauseinbrüche wie beispielsweise Alarmanlagen bei der KfW in Anspruch nehmen.

Es werden grundsätzlich alle Maßnahmen gefördert, die unmittelbar für die Ausführung und Funktionstüchtigkeit der einbruchhemmenden Maßnahmen erforderlich sind. Dies umfasst das Material sowie den fachgerechten Einbau oder die Verarbeitung durch die jeweiligen Fachunternehmen. In Anspruch genommene Rabatte einschließlich Skonto und Abzüge, Nachlässe oder Minderungen des Rechnungsbetrages reduzieren im vollen Umfang die förderfähigen Investitionskosten.

Weiterhin werden die notwendigen Nebenarbeiten gefördert. Es können weitere (Neben-) Kosten berücksichtigt werden, sofern diese unmittelbar im Zusammenhang mit dem Einbruchschutz stehen.

Bei Eigenleistungen sind nur die Materialkosten förderfähig. In diesem Fall muss ein Fachunternehmen die fachgerechte Durchführung der Maßnahmen und die angefallenen Materialkosten formlos gegenüber dem Bauherrn bestätigen.

Weitere Inforamtione zum Thema Fördermaßnahmen durch die KfW erhalten Sie hier:

Förderprogramm Einbruchschutz · ca. 4,1MB

 

August 2015

Sicherheitscenter in Bad Oeynhausen eröffnet

Am 21.08.2015 wurde das Sicherheitscenter der Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH in Bad Oeynhausen eröffnet.

Die kompetente Beratung umfasst alle sicherheitstechnischen Bereiche für private und gewerbliche Interessenten.

Wir verwenden ausschließlich Artikel namhafter Hersteller. Von der Alarmanlage über Brandmeldeanlagen und Sprachalarmanlagen bis hin zur Zutrittskontrolle. Hochwertige Produkte mit der Qualität Made in Germany sorgen für Komfort und Sicherheit.

Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH / Haste AktuellStötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH
Sicherheitscenter
Herforderstraße 78 (Laden 9 · 1.OG)
32545 Bad Oeynhausen

05731 - 981 2880
05731 - 981 2881
Kontaktformular

Wir bitten um eine vorherige Terminvereinbarung unter der o.a. Rufnummer oder über unser Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Juni 2015

Neue Brandmeldeanlage für eines der ältesten Häuser in Nienburg

Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH / Haste AktuellEines der ältesten Häuser in Nienburg, welches heute ein Museum beherbergt, wurde im Februar 2015 von der Firma Stötzer Kommunikation- und Sicherheitstechnik GmbH mit einer neuen Brandmeldeanlage ausgestattet. Unter der Leitung der Geschäftsführer Detlef und Hendrik Stötzer wurde dieses Projekt erfolgreich geplant und durchgeführt.

Noch im Januar 2015 wurde die Firma Stötzer GmbH beauftragt, ein Brandschutzkonzept für eine flächendeckende Brandmeldeanlage zu entwerfen. Das denkmalgeschützte Haus war hierbei durch seine baulichen Eigenheiten, die so ein Fachwerkhaus oft mit sich bringt, eine große Herausforderung. Die Lösung war wieder einmal der Einsatz von Komponenten der Firma ESSER by Honeywell, insbesondere Funkkoppler und Funkrauchmelder.

Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH / Haste AktuellAls Brandmeldezentrale wurde eine ESSER FlexES Control mit zwei Ringbusleitungen gewählt. Während der Baumaßnahme wurden im Haus 95 automatische Melder (02T-Melder und Optische Rauchmelder), 10 Druckknopfmelder und 6 Warntongeber verbaut, von denen die meisten durch Funk betrieben werden.

Vor allem die Montage der automatischen Melder in den Zwischendecken war in diesem Fall sehr kompliziert, wurde aber im Zusammenspiel mit den anderen Gewerken vor Ort hervorragend gelöst.


Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH / Haste AktuellUm die Außenfassade nicht zu beschädigen ist für das Feuerwehrschlüsseldepot (FSD) nur eine Edelstahl-Standsäule in Betracht gekommen. Das Gesamtbild wurde auch von dem zuständigen Amt für Denkmalschutz nicht bemängelt.

Nach einer 14-tägigen Bauzeit und der Abnahme eines Sachverständigen wurde die neue Brandmeldeanlage Ende Februar auf die Leitstelle der Feuerwehr Nienburg aufgeschaltet.

Die Neueröffnung des komplett sanierten Hauses und seiner Dauerausstellung erfolgte durch einen Festakt an einem Wochenende, (vom 28.02. bis 01.03.2015), der von über 100 geladen Gästen besucht wurde.

Für die Öffentlichkeit wurde an den Tagen ein „Archälogisches Spectaculum" auf dem Marktplatz vor dem Museum veranstaltet.

Informationen über die Geschichte des Fresenhofs erhalten Sie hier:

Fresenhof Historie

 

Mai 2015

Deso D3 - Desorientierungssysteme

Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH / Haste AktuellEin speziell für die unterschiedlichsten Pflegeeinrichtungen entwickeltes Personenschutzsystem bietet optimale Lösungen, die den individuellen Ansprüchen gerecht werden. Der Betreuungsaufwand wird spürbar gesenkt und die Sicherheit desorientierter Personen ist gewährleistet.

Weitere Informationen über die Deso-Systeme erhalten Sie hier:

Deso D3 - Desorientierungssysteme

 

Oktober 2014

Anzeigetableau für die Werksfeuerwehr

Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH / Haste AktuellIn Zusammenarbeit mit der Werksfeuerwehr der H+R Gruppe in Salzbergen wurde ein Anzeigetableau geplant und errichtet, mit dem sich der Ablauf eines Feuerwehreinsatzes im Ernstfall effektiver und schneller gestalten lässt.

Das Anzeigetableau erfasst Störungsmeldungen aus dem gesamten Betriebsbereich und zeigt die Position auf der schematischen Darstellung an.

Zusätzlich zur Position der Meldestelle wird die Art des Alarms (manueller Alarm, Flammenmelder, spezielle Rettung, Gasalarm, CO2 Löschanlage, etc.) angezeigt.

Weitere Anzeigetableaus wurden an zusätzlich notwendigen Positionen installiert und sind mit der Zentrale direkt verbunden:

  • Pförtnerbereich H+R - Tableau der Größe A0
    Der Pförtner kann manuell den jeweiligen Alarm mittels des vorhandenen Tableaus auslösen.
    Dieser ausgelöste Alarm wird gleichzeitig bei der Feuerwache von H+R auf dem dort eingesetzten Tableau angezeigt.
  • Eingangsbereich der freiwilligen Feuerwehr - Tableau der Größe A1
  • Haupteinfahrt zum H+R Gelände
    An einer Gebäudewand wird die ausgelöste Meldegruppe, Melder und der betroffene Bereich mittels Laufschrift dargestellt.
    Um eine gute Lesbarkeit der Laufschrift - auch aus größerer Entfernung zu gewährleisten - wurde eine Größe von 300cm x 40cm für die Laufschrift gewählt.

Weitere Informationen über die H+R Gruppe erhalten Sie hier:

www.hur.com

 

Bisher größtes Projekt erfolgreich beendet

Es ist geschafft! Im Oktober 2010 konnten wir unser bislang größtes Projekt erfolgreich zum Abschluss bringen. Seit 2006 rüsteten wir in mehreren Bauabschnitten die älteste noch produzierende Raffinerie der Welt, die H&R WASAG AG in Salzbergen, mit allen erdenklichen Meldevarianten der Firma ESSER aus, von automatischen Meldern, Druckknopfmeldern über Flammenmelder, lineare Wärmemelder bis hin zu Gasmeldern. Gerade für einen Industriebetrieb, der sich auf einer Fläche von ca. 450.000 m² erstreckt, ist eine brandschutztechnische Überwachung nicht wegzudenken und in brand- und explosionsgefährdeten Umgebungen von fundamentaler Bedeutung.

Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH / Haste AktuellUm den hohen Sicherheitsansprüchen gerecht zu werden, setzten wir auf die hochwertigen Produkte der Traditionsmarke ESSER. Dabei wurde das Vorgängermodell 3008 nach und nach erneuert und mit den neuesten Technologien ausgestattet und erweitert. Mittlerweile überwachen neun über Lichtwellenleiter vernetzte Zentralen mit mehr als 1500 Brandmeldern der Serie IQ8Quad das großflächige Areal. In den Produktionshallen kommen zur Zeit nahezu alle Meldevarianten aus dem ESSER-Portfolio (O-,TD-,O²T-,OTblue-Melder) zum Einsatz. Dadurch kann man den besonderen Umgebungsbedingungen (Staubbelastungen, Chemikalien, Wasserdampf und hohen Temperaturen) perfekt entgegenwirken. Durch den gezielten Einsatz der Meldeserie IQ8Quad decken wir das gesamte Spektrum möglicher Brandgefahren ab. Zudem bieten die Rauchmelder der IQ8Quad-Serie zwei entscheidende Vorteile: der Melder kann zwischen Brandrauch und anderen Raucharten unterscheiden und erspart somit dem Betreiber manchen teuren Feuerwehreinsatz bei Falschmeldungen und erhöht natürlich deutlich die Sicherheit.

Ein weiterer wichtiger Teil für das umfangreiche Brandschutzkonzept ist die Visualisierung über das Gefahrenmanagmentsystem WINMAG, welches wir zusammen mit der Abteilung Technik und der Werksfeuerwehr der H&R WASAG AG erstellt haben. Dadurch wird in den teilweise sehr verwinkelten Gebäuden eine flächendeckende Überwachung sicher gestellt. Im Notfall erhält die Feuerwehr Informationen an gezielt angebrachten großformatigen Displays, die an strategisch wichtigen Positionen angebracht sind. Hiermit wird ein schneller und zielgerichteter Eingriff garantiert. Insgesamt können wir auf ein erfolgreiches und gelungenes Projekt zurückblicken, bei dem wir einen reibungslosen Ablauf der Arbeiten ermöglichen konnten.


Bild (v.l.n.r.): Detlef Stötzer (Geschäftsführer Stötzer GmbH), Hans-Werner-Wietstock (Projektingenieur/Leiter Werksfeuerwehr) und Norbert Rotermann (Leiter Abteilung Technik - H&R ChemPharm)

 

ECOS e.V. Mitglied Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH | Haste b. Hannover

Partner

Brandschutz Service - Nienburg

Netzwerke

Aktuelle Informationen

Folgen Sie uns auf Twitter!

QR-Code sicherheit-stoetzer.de Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH | Haste

StatistikSSL/TLS tested

Online1
Besucher1.661
Ladezeit (Sek.)0,067
Seiten besucht1
relaXits4.16/03 SSL
Update

Anschrift

Büro in Haste

Stötzer Kommunikations- und Sicherheitstechnik GmbH
Hauptstraße 27
31559 Haste


05723 - 98 22 88
05723 - 98 22 23
Kontaktformular

    Bürozeiten
  • Montag - Donnerstag von 07:30 - 16:30 Uhr
  • Freitag von 07:30 - 14:30 Uhr
  • Eine vorherige Termin­verein­barung ist erforderlich
  • 24 Stunden Notdienst unserer Techniker

Zweigstelle Bad Oeynhausen

HK Sicherheitstechnik
Herforder Straße 78
32545 Bad Oeynhausen


05731 - 981 2880
05731 - 981 2881

Smart-Home-Produkt

des Jahres: Telenot-Alarmanlage

Smart-Home-Produkt: mehr InformationenDeutschlands beste Alarmanlage, die compact easy von Telenot, trägt ab sofort einen weiteren Titel: Sie ist Smart-Home-Produkt des Jahres 2016.
mehr ...

Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an!
05723 - 98 22 88